Hülsenmarkise - modern und witterungsbeständig

Die Hülsenmarkise zählt eigentlich zu den Gelenkarmmarkisen, besticht jedoch mit ihrer ganz eigenen und attraktiven Optik. Die Konstruktion ist einfach gehalten und ist ebenso problemlos an Wand und Decke zu montieren. Die Hülsenmarkise ist sowohl auf der Terrasse, wie auch beim Balkon ein wahrer Blickfang.

So ziehen zwei oder mehr Arme das Markisentuch aus der Hülse und von der Welle weg. Der Neigungswinkel ist dabei zwischen drei und 55 Grad variabel. Da das Gestell aus Aluminium besteht ist bei der Hülsenmarkise eine große Fläche möglich. So kann die Breite bis zu fünf Meter betragen. Es gibt mehrere Möglichkeiten die Markise zu öffnen. Zum einen Gasdruck- oder Stahldruckfedern, zum anderen mit Seilzügen. Bei kleineren Modellen wird die Hülsenmarkise mit Kurbelantrieb geöffnet, dies ist meist auch die günstigere Variante. Aber man kann diese auch per Motor öffnen. Das eignet sich vor allem bei Modellen, die sehr breit oder weit oben befestigt sind.

Beim Design erhält man eine vielfältige Auswahl an Farben. Optisch macht die Hülsenmarkise eine moderne Figur, die durch die passenden Farben zu einem architektonisches Highlight wird. Dabei kann selbst entschieden werden, ob die Hülsenmarkise einen Hauch von Provence oder ein dezentes Ambiente versprühen sollen. Sogar die Aluminiumgestelle gibt es in verschiedenen Farben, die von weiß bis silber reichen

Doch nicht nur das Design ist bei einer Hülsenmarkise überzeugend, auch die Langlebigkeit zeichnet das Modell aus. Zudem ist sie witterungsbeständig, sollte jedoch im Winter nicht auf Dauer dem Wetter ausgesetzt werden.





Anliche Artikel zu den Markisen