Kassettenmarkise sorgt für modernes Ambiente

Das Kassettenmodell gehört zur Gelenkmarkise und ist vielfältig einsetzbar. Vor allem wird die Kassettenmarkise zur Beschattung von Balkonen und Terrassen genutzt. Einfache Handhabung und modernes Design zeichnen sie aus. Durch den Neigungswinkel zwischen 3 und 60 Grad ist die Kassettenmarkise sehr flexibel. Zudem schützt das geschlossene System vor Schmutz und Umwelteinflüssen. Außerdem sorgt eine Abflussrinne im Auslaufprofil, dass keine unerwünschten Wasserpfützen entstehen.

Die Kassettenmarkise ist mit einfahrbaren Gelenkarmen ausgestattet und wie der Name schon verrät wird das Markisentuch in die Kassette eingefahren. Dabei ist aufgrund der leichten Gestelle eine Breite von fünf Meter möglich. Diese gibt es in verschiedenen Farbausführungen, die von pulverbeschichtetes braun bis hin zu klassischen Silber reicht. Über edles Design verfügt auch das Markisentuch, dass aus speziellen Stoff besteht, dass in der Regel wasserabweisend ist. So kann auch an Regentagen die Kassettenmarkise ausgefahren werden. Der Stoff ist ebenfalls in einer Farbvielfalt erhältlich. Hierbei kann man zwischen mediterranen Flair oder moderne Optik entscheiden. Für gewerbliche Zwecke gibt es ebenso die Möglichkeit, ein passendes Logo aufzudrucken, das dann besonders werbewirksam ist. Für das Ausfahren ist zum einen die Handkurbel oder zum anderen die elektrische Variante für das Ausrollen des Tuches möglich. Dabei wird in der Regel das Schneckengetriebe oder einen Rohrmotor verwendet.

Die Montage ist einfach zu handhaben. Anleitungen werden direkt mit gesendet. Man kann aber auch den Fachmann für das Montieren dran lassen. Viele Hersteller bieten diesen Service sogar kostenlos an. Wenn dann die Kassettenmarkise angebracht ist, sorgt sie für einen eindrucksvollen Blickfang.





Anliche Artikel zu den Markisen