Markisenstoffe aus Polyacryl

Markisenstoffe die ständig dem Wetter ausgesetzt sind, müssen einige wichtige Eigenschaften aufweisen, damit sie lange halten. Für solche Bedingungen eignet sich am besten ein Markisenstoff aus Polyacryl. Die Fasern dieses Stoffes werden mit einem speziellen Verfahren spinndüsengefärbt. Dadurch erhalten sie eine UV-Beständigkeit, die dauernder Sonnenstrahlung stand halten kann. Der Sonnenschutz behält so seine strahlenden Farben und ein Ausbleichen passiert in der Regel nicht.
Bei Regenwetter ist der Markisenstoff durch eine wasserabstoßende Beschichtung geschützt, selbst bei starken Gewittern werden die Wassermengen ohne weiteres abgeleitet. Ist das Unwetter dann vorbei dauert das Trocknen nicht allzu lange und man kann sie schnell wieder einrollen. Undicht wird der Markisenstoff durch ein Gewitter oder starken Regen nicht. Aber es empfiehlt sich die Markise bei Regen einzurollen.

Auch gegen Verschmutzungen sind die Markisenstoffe aus Polyacryl gewappnet, durch eine chemische Oberflächenbehandlung werden sie schmutzabweisend. Denn bei Regen und Wind wird viel angesammelter Schmutz vom Dach des Hauses auf die Markise geweht oder gespült. Das macht dann einer Markise mit Polyacryl-Stoff kaum etwas aus.

Doch nicht nur diese Eigenschaften weisen die Markisenstoffe aus Polyacryl auf. Da bei feuchtem Klima sich leicht Flugschimmel und andere Pilze entwickeln, wird der Polyacrylstoff noch mit einem Fungizid ausgestattet. Verwendung finden Markisenstoffe aus Polyacryl meist bei großflächigen Sonnensegeln und Markisen, da die Reißfestigkeit der Stoffe enorm und ihr Gewicht sehr gering nur 300g/qm ist. Die Fasern sind herstellungsbedingt hoch elastisch und auch knitterfrei, was eine Pflegebehandlung vereinfacht. Wenn man die Markise Reinigen möchte sollten die Herstellerempfehlungen beachtet werden, im Handel sind auch verschiedene Reiniger zu erhalten. Ebenso werden Imprägnierungsmittel angeboten, nach einer gründlichen Reinigung sollte der Stoff nachimprägniert werden.

Den Polyacrylstoff bekommt man in vielen Farben und Designs, ein zum Haus und Garten passendes Muster in der richtigen Farbe ist so leicht gefunden. Für Sonnensegel werden vorrangig unifarbene Stoffe verwendet. Die übliche Breite einer Tuchbahn ist 120 cm, diese werden zum Konfektionsmaß zusammengenäht, dabei wird die Naht immer in Ausfallrichtung gelegt. Die Markisenstoffe werden mit einer doppelten Naht versehen um genügend Stabilität zu gewährleisten.

Anliche Artikel zu den Markisen